Schöpfung: Umwelt-Tipp November

Es ist so einfach!

Rauchen gefährdet die Gesundheit! Diesen Satz kennt jeder.
Es gibt zahlreiche Beiträge, die auf die Gefahr hinweisen, und abschreckende Bilder zu den Krankheiten, die auftreten können.
Und es gibt immer noch Raucher und Raucherinnen.
Es gibt sie wahrscheinlich auch deswegen immer noch, weil man sich die Menschen zum Beispiel nimmt, die bis ins hohe Alter rauchen und nicht erkranken.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Wenn jemand in der Nähe anderer Menschen raucht, werden diese mehr oder weniger zu „Mitrauchern“. Neben diesem „Passivrauchen“ gibt es leider noch eine weitere Begleiterscheinung, die bis jetzt von den Nichtrauchern ertragen werden muss und die von Rauchern mit Füßen getreten wird: Die Entsorgung der Zigarettenkippen. Zwar werden sie nicht mehr von allen, aber immer noch von zu vielen Rauchern achtlos fallen gelassen und von einigen sogar aus dem Auto geworfen. 

Peanuts? Von wegen! Weltweit sind es etwa 10 Milliarden Stummel pro Tag. Das entspricht einem Gewicht von etwa 3000 Autos. An den Küsten der Welt findet man mehr Stummel als Plastiktüten.

Zigarettenfilter kann man in der Natur sehr lange beobachten. Es dauert bis zu 10 Jahre, bevor sie zerfallen sind. Sie bestehen nämlich aus einer Art Plastik.

Eine Zigarette enthält bis zu 4000 giftige Stoffe. Ein Zigarettenstummel pro Liter Wasser reicht aus, um die Hälfte aller darin schwimmenden Fische zu töten.

Zigarettenfilter kann man in der Natur sehr lange beobachten. Es dauert bis zu 10 Jahre, bevor sie zerfallen sind. Sie bestehen nämlich aus einer Art Plastik.

Dabei ist so einfach, Zigarettenstummel im Restmüll zu entsorgen!

Mehr Info zu Schöpfung und Umwelt-Team:
Umwelt-Team: Startseite
Umwelt-Team: Warum gibt es uns? hier
Umwelt-Team: Worauf wir Wert legen hier
EMAS-Zertifizierung: hier
Schöpfungsleitlinien: hier
Monatlicher Umwelt-Tipp: hier
Umweltprogramm (Umwelterklärungen): hier
Fairtrade-Stadt Penzberg: hier